Sunday, December 18, 2005



Apfelkuchen im Einmachglas

Dessert
Zutaten für sechs Personen
200 g weiche Butter
200 g Zucker
3 Eier
300 g Mehl
3/4 TL Backpulver
1 TL Butter zum Einfetten
6 Einmachgläser (à 220 ml groß) mit Deckel
2 Äpfel (müssen zum Backen geeignet sein, zum Beispiel Cox Orange)


Zubereitung:
Die Butter zusammen mit dem Zucker und mit Hilfe eines Handrührgerätes circa 2 bis 3 Minuten lang richtig schön schaumig rühren. Die Eier verquirlen und zusammen mit dem Mehl sowie dem Backpulver langsam unter die schaumige Butter-Zucker-Masse geben. Einmachgläser mit etwas Butter gut ausfetten und nun den Teig auf die Gläser verteilen. Die Äpfel vierteln, das Kerngehäuse entfernen und je ein Apfelstück in die Mitte des Teiges hineindrücken. Bei 160 Grad Celsius circa 25 bis 30 Minuten backen. Nun aus dem Ofen nehmen und vier bis fünf Minuten bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Fertig ist der Kuchenverzehr!


Eine zweite Variante ist, die Einmachgläser nun mit einem Deckel zuzuschrauben. Dadurch bleibt der Kuchen supersaftig und ist noch weitere zehn Tage locker im Kühlschrank haltbar. Möchte man ihn dann verzehren, einfach den Deckel öffnen und bei etwa 100 Grad Celsius nicht ganz zehn Minuten im Ofen wärmen. Er schmeckt nicht nur frisch gebacken, sondern ist noch genau so saftig. Übrigens ist das auch ein schönes Mitbringsel!

0 Comments:

Post a Comment

<< Home